Für die Zukunft Ihres Unternehmens −
Bilden Sie aus!

Gut ausgebildetes Personal mit betriebsspezifischem Know-how ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Ausbildung schafft eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen und Verständnis für betriebliche Belange.

Bilden Sie aus und machen Sie den Unterschied!

Auf dieser Seite stellen wir alle Aspekte der Ausbildung zum Automatenfachmann/-frau vor, ob mit Schwerpunkt Technik (Automatenmechatronik) oder Dienstleistungen (kaufmännische Prozesse oder Kundenservice stehen dann als Spezialisierung zur Auswahl).

Dennoch können Sie als Betrieb viele Informationen für jede andere Berufsausbildung verwenden!

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER!

IHRE VORTEILE IM ÜBERBLICK

Ausbilden heißt Gewinnen

Qualifizierung nach Maß

Azubis haben eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen und Verständnis für betriebliche Belange, und können flexibler auf kurzfristige Veränderungen oder neue Marktsituationen reagieren. Sie bestimmen, in welchem Fachgebiet Sie spezialisiert sein sollen.

Nachwuchsförderung

Eine systematische Nachwuchsförderung verbindet die bedarfsgerechte und strategieorientierte Personal- und Nachfolgeplanung des Unternehmens mit der individuellen Karriereplanung der Potenzialträger.

Wettbewerbsfähigkeit

Wer ausbildet, steht für Qualität, Service und Zuverlässigkeit. Dies unterstreicht gleichzeitig den Glauben an den eigenen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Imagegewinn

Als guter Arbeitgeber, der in Jugendliche investiert, verbessern und fördern Sie die Akzeptanz der Branche in der Gesellschaft und den Ruf Ihres Unternehmens auf lokaler Ebene.

Zukunftssicherung

Aus der Perspektive der Sicherung des zukünftigen Bedarfs an Fach- und Führungskräften steht die Ausbildung als geeignetes Mittel im Vordergrund.

Ausbilden heißt gesund Wachsen

Weniger Personalwechsel

Selbst ausgebildete Fachkräfte bleiben Ihrem Ausbildungsbetrieb meist eng verbunden.

Weniger Fehlbesetzungen

Das Unternehmen hat zwei bis drei Jahre Zeit, einen Auszubildenden kennen zu lernen – genug Gelegenheit, Motivation und Eignung zu prüfen. Durch ein Praktikum kann auch im Voraus getestet werden, ob Azubi und Betrieb zusammenpassen.

Weniger Personalbeschaffungskosten

Auszubildende zu suchen und einzustellen ist deutlich günstiger als die Anwerbung von ausgebildeten, betriebsfremden Fachkräften.

Weniger Einarbeitungskosten

Azubis lernen, anders als angeworbene Fachkräfte, direkt in Ihrem Betrieb, und sind also mit der Unternehmenskultur und den Arbeitsabläufen schneller vertraut. Sie müssen nicht „umlernen“, und sind gleich nach der Ausbildung in Ihrem Fachgebiet voll einsetzbar.

Weniger Fluktuationskosten

Durch die Ausbildung ist der Azubi drei Jahre an Ihrem Betrieb gebunden. Oft ist die Loyalität zum Unternehmen größer als bei anderen Mitarbeitern. Schon bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz fragen viele Jugendliche, wie die Übernahmeperspektive sind: ein gutes Zeichen, oder?

Noch Zweifel?

Wenn Sie noch unsicher sind, ob Ausbilden in Ihrem Betrieb möglich ist, oder ob Sie überhaupt ausbilden sollten, haben wir ein paar Argumente gesammelt:

AWI-AUSBILDUNGS-HOTLINE
030 / 24 08 77 66